WAS MICH TATSÄCHLICH HAPPY MACHT

Das Thema Glücklichsein beschäftigt mich seit Jahren. Das Thema beschäftigt mich seit ich für mich selbst denken kann. Schon im Kindesalter habe ich Wege gefunden meine Situationen in meine eigene Perspektive zu setzen. Wenn ich heute im Alter von 32 zurück blicke muss ich mit einem Schmunzeln zugeben, ich bin ein riesen Fan von der kleinen Racha. Was war ich für ein verträumtes, freches, mutiges, kleines Freigeisterchen… Ich habe ihr so vieles zu verdanken. Ihr und all den Menschen die ich um mich herum hatte die alles dafür getan haben die kleine Racha so zu belassen wie sie ist. Ich hoffe ich kann das meinem Sohn 1:1 so weitergeben denn nur wenn man sich selbst werden darf, hat man eine grosse Chance ein glückliches Leben führen zu dürfen.

Es ist so wichtig seinen eigenen Kopf zu haben und auch den Mut den durchzusetzen, denn diese mentale Stärke ist das A und O zur Zufriedenheit. Mentale Stärke bedeutet deine Gedanken kontrollieren zu können. Das klingt jetzt anstrengend und böse aber es ist wie alles im Leben Übungs- und Disziplin-Sache. Es gibt immer mehrere Perspektiven zu einer Situation und wir haben immer die Möglichkeit eine davon auszusuchen. Ich persönlich präferiere immer die, die mir beruhigende Emotionen beschert.

 

word

 

Ok ok, es gibt auch super schlimme Situationen und klar, alles leichter gesagt als getan. Dann setz ich jetzt noch einen drauf und frage dich „Bringt es dich um?“, Gibt es denn noch Dinge in deinem Leben die gut sind? Dinge wofür du dankbar sein kannst? Dann lass uns doch mal eine kleine Liste machen, wofür wir gerade dankbar sind. Hol Dir einen Zettel und schreib auf, ich mach auch mit:

Ich bin gesund, meine Heizung läuft, ich darf warm duschen, mein Kühlschrank ist voll, ich habe einen gesunden Sohn, einen zufriedenen Hund, einen Job, ganz viel Glück, der Wald gehört bei meinem Morgenspaziergang jeweils mir (und 2, 3 Jogger), ich bin frei, ich darf tun und lassen was ich möchte, ich habe eine grosse Familie die mich über alles liebt und immer für mich da ist. Na? Geht es dir auch schon ein bisschen besser?

Was mich tatsächlich glücklich macht:

  • Mein Sohn. Die Möglichkeit bedingungslose Liebe zu geben und zu bekommen.
  • Meine positive Einstellung und die Gabe mir jeweils die Perspektive auszusuchen die am wenigsten negative Gefühle in mir auslöst.
  • Mein Hund der dafür sorgt, dass ich (ob ich bock habe oder nicht) viel Zeit in der Natur verbringe.
  • Dass ich mittlerweile an einem Punkt angelangt bin, wo es mir total egal ist was andere von mir denken. 
  • Dass ich mich in meinem Körper wohl fühle und Respekt vor mir selbst habe. 
  • Dass Geld keine grosse Rolle in meinem Leben spielt. 
  • Dass ich eine gesunde Beziehung zu meinem Ego habe. 
  • Eine warme Dusche.
  • Mein Reismilch-Macchiato jeden Morgen.
  • Ein frischer Smoothie.
  • Mein engster Freundeskreis und meine Familie.
  • Dass Du meine Zeilen liest. 

Und sowas macht mich auch glücklich:

Share